Reporter Forum Logo
19.10.17

Reporter-Workshop 2012



Der sechste Reporter-Workshop. Erstmals im neuen "Spiegel"-Gebäude. Und erstmals haben wir, neben den Diskussionen über das Recherchieren und Schreiben, neben den Autoren- und Textworkshops, zwei thematische Schwerpunkte gesetzt: Die Dramaturgie von Texten, und: Wie geht es weiter mit dem Printjournalismus?


Nachhören: Archiv > Audio-Mitschnitte


Programm: Die Zukunft des Journalismus im digitalen Zeitalter




Donnerstag, 14. Juni 2012


ab 13:00 Uhr /// Anmeldung

14.00 Uhr /// Begrüßung

14.30 Uhr ///

Die Zukunft des Journalismus – teuer auf Papier, umsonst im Netz?

Thesen von Miriam Meckel und Frank Schirrmacher (siehe die Mitschnitte rechts)

15.00 Uhr

1A • Diskussion: Wie funktioniert ein modernes Magazin? Raum K4
Dominik Wichmann (Stern) / Christoph Amend (Die Zeit)

1B • Workshop: Der Blogger als moderner Reporter? Raum K8
Stefan Niggemeier (Der Spiegel)

1C • Diskussion: Weniger erzählen, mehr einordnen - Kritik an der Reportage Raum K6/7
Bernd Ulrich (Die Zeit)

1D • Workshop: Die multimedialen Reporter Raum K10
Amy O'Leary (New York Times)

16.00 Uhr

2A • Diskussion: Bedroht das Netz den Journalismus? K8
Mathias Müller von Blumencron (Spiegel online) / Steffen Klusmann (Financial Times)

2B • Diskussion: Gedanken zum Leserschwund K4
Giovanni di Lorenzo (Die Zeit)

2C/D • Workshop: Das Tablet als digitales Printmedium -Fallstudie K10
Fabian Heckenberger, Johannes Boie (SZ), Christof Siemes (Zeit), Jens Radü (Spiegel Online) Johannes Kückens (Geo Special)

2E • Workshop: Wie amerikanische Reporter soziale Netzwerke und Datenjournalismus nutzen K6/7
Martin Kotynek (Die Zeit)

17.30 Uhr /// Plenum

Die Zukunft des Journalismus – teuer auf Papier, umsonst im Netz?

Diskussion zwischen Jakob Augstein, Giovanni di Lorenzo, Georg Mascolo ,Stefan Niggemeier, Ines Pohl


19.00 Uhr /// Stehimbiss

19.30 Uhr: Plenum

Jon Lee Anderson, Kriegsreporter des New Yorker, über Qualitätsjournalismus und seinen Kampf um Wahrheit



Freitag, 15. Juni 2012

10.00 Uhr


3A • Workshop: Dramaturgische Intelligenz – wie man gute Texte besser macht K4
Cordt Schnibben (Der Spiegel)
Text 1     Text 2     Text 3    Text 4

3B • Workshop: Recherchieren in sozialen Netzwerken K6/7
Boris Kartheuser (Investigative Recherche)

3C • Workshop: 4 Stunden, 8000 Zeichen, was tun? K3
Dieter Fuchs und Katja Bauer (Stuttgarter Zeitung)
Text 1     Text 2     Text 3     Text 4

3D • Textworkshop: Drei Reportagen aus dem „Tagesspiegel“ K8
Beate Lakotta (Der Spiegel)
Text 1     Text 2     Text 3

3E • Textworkshop: Drei Reportagen von Workshopteilnehmern K9
Lorenz Wagner und Horst von Buttlar (Finacial Times Deutschland)
Text 1     Text 2     Text 3    Text 4

12.00 Uhr

4A • Diskussion: Der Kampf um junge Leser K8
Michael Ebert (neon)

4B • Workshop: Recherchieren in Syrien K10
Christoph Reuter (Spiegel)

4C • Workshop: Lieben wir Helden? Von Helden und anderen dramaturgischen Reisen K4
Doris Dörrie (Regisseurin, Schriftstellerin und Produzentin)

4D • Textworkshop: Drei Reportagen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ K9
Tanja Stelzer (Die Zeit)
Text 1     Text 2     Text 3     Text 4     Text 5

4E • Textworkshop: Drei Reportagen von Workshopteilnehmern K1
Jochen Arntz (Süddeutsche Zeitung)
Text 1     Text 2     Text 3     Text 4

14.00 Uhr /// Mittagessen

15.30 Uhr

5A • Workshop: Die essayistische Reportage K4
Georg Diez (Spiegel)
Text 1     Text 2     Text 3

5B • Workshop: Dramaturgie im Roman - und was der Journalismus davon lernen kann K6/7
Moritz Rinke (Schriftsteller)
Text 1     Text 2

5C • Workshop: Reportage im Lokalteil K8
Ismene Poulakos (Kölner Stadt-Anzeiger), Arno Makowsky (Münchner Abendzeitung)
Text 1

5D • Diskussion: Segen und Fluch der Daueröffentlichkeit – Recherche bei den Piraten K9
Kay Meseberg (ZDF), Sven Becker (Spiegel), Annett Meiritz (Spiegel Online)
Text 1     Text 2     Text 3    Video 1     Video 2     Video 3

5E • Textworkshop: Drei Reportagen aus dem „Hamburger Abendblatt“ K1
Sabine Kartte (Stern)
Text 1     Text 2     Text 3    Text 4

5F • Textworkshop: Drei Reportagen aus der „Stuttgarter Zeitung“ K3
Ariel Hauptmeier (GEO)
Text 1     Text 2     Text 3

17.15 Uhr

6A • Diskussion: Strategien gegen die redaktionelle Lethargie K6/7
Andreas Lebert (Brigitte), Stephan Lebert (Zeit)

6B • Workshop: Weniger erzählen, mehr erklären - wie sich der Journalismus verändern muss K4
Ullrich Fichtner (Spiegel)

6C • Workshop: Das neue Heft „Reportagen“ - Themen entdecken, entwickeln, umsetzen K10
Daniel Puntas Bernet (Reportagen)
Text 1     Text 2     Text 3

6D • Textworkshop: Drei Reportagen aus der „Berliner Zeitung“ K8
Susanne Schneider (SZ-Magazin)
Text 1     Text 2     Text 3

6E • Textworkshop: Drei Reportagen von Workshopteilnehmern K1
Peter Sartorius (Süddeutsche Zeitung)
Text 1     Text 2     Text 3

18.30 Uhr /// Plenum

Die Zukunft des Erzählens (Amy O'Leary, New York Times)

anschließend:

Die Filmemacherin Doris Dörrie, der Schriftsteller Michael Rutschky und der Hamburger IBA-Chef Ulli Hellweg kommentieren den Workshop.


20.00 Uhr /// Abendessen

anschließend:

Party im Golden Cut








Video-Mitschnitte


Bitte findet unten die Aufzeichnung der Podiumsdiskussion. Das Thema: Die Zukunft des Journalismus – teuer auf Papier, umsonst im Netz? Mit (von links) Stefan Niggemeier (Blogger), Jakob Augstein (Der Freitag), Giovanni di Lorenzo (Die Zeit), Ines Pohl (taz), Moderator Christoph Kucklick, Georg Mascolo (Spiegel) und Peter-Matthias Gaede (GEO).

Darunter: die einleitenden Statements von Miriam Meckel und Frank Schirrmacher.

Und schließlich: unser Abendgast, Jon Lee Anderson, Kriegsreporter des New Yorker, interviewt von Christoph Scheuermann (Spiegel).



Miriam Meckel


Frank Schirrmacher


Jon Lee Anderson


Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg