Reporter Forum Logo
27.06.17

Emanuel Eckardt

Emanuel Eckardt wurde am 17.8.1942 in Hamburg geboren. Er besuchte die Kunstschule Alsterdamm und die Werkkunstschule Hamburg (Malerei und Buchgrafik), war anschließend freier Karikaturist beim Hamburger Abendblatt. 1971 ging er als Reporter zum Stern und gewann den Egon-Erwin-Kisch-Preis für die Reportage "Spiel ohne Grenzen" - Herbert von Karajan und die Berliner Philharmoniker in Tokio. 1984 - 1988 war er bei Merian Stellvertretender Chefredakteur, 1988 - 1991 bei Geo und entwickelte Geo-Saison. 1998 - 2000 war er Entwickler und Redaktionsleiter von Amadeo, das Musikmagazin des stern. 2001 - 2002 war er bei Merian Chefredakteur (gemeinsam mit Wolf Thieme), 2003 wurde er erneut zum Egon-Erwin-Kisch-Preis nominiert (Zeit-Dossier über die Berliner Philharmoniker). Eckardt arbeitet seit 1991 auch als Freier Autor in Hamburg. Seine Reportagen erscheinen in Brigitte, Cicero, Country, Feinschmecker, Geo, Geo-Special, Geo-Epoche, Geo-Saison, Lufthansa-Magazin, Mare, Merian, National Geographic Deutschland, StadtAnsichten, SZ-Magazin, Spiegel-Special, Tempo, Wochenpost und Die Zeit.

Artikel dieses Autors, dieser Autorin:

Spiel ohne Grenzen

 

Zurück

Foto

Website des Autors

Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg