Reporter Forum Logo
01.05.17

Alexander Smoltczyk

Alexander Smoltczyk wurde 1958 in Berlin geboren, wuchs in Hamburg und Süddeutschland auf. Nach dem Studium in Berlin und Montpellier (VWL, Philosophie, Landwirtschaft) arbeitete er als Redakteur und Reporter für die taz (Frankreich-Korrespondent), Geo, Wochenpost, Merian und seit 1996 als SPIEGEL-Reporter. Seit 2005 lebt er als Italien- und Vatikankorrespondent in Rom, in unmittelbarer Nachbarschaft des Vatikans. Smoltczyk ist verheiratet und hat eine Tochter. Bücher: „Auf der Suche nach der verlorenen Revolution“ (1989), „Der Wald ohne Schatten“ (1998), „Berlin, James Bond und Hollywood. Die Leben des Ken Adam“ (2002), Mitarbeit an diversen SPIEGEL-Büchern und Fotobänden. Kisch-Preise 1992 und 1993, Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik 2004, Henri-Nannen-Preis 2007 für eine Reportage über Benedikts XVI. Regensburger Vorlesung, nominiert für den Kischpreis 2008. Seit Mai 2007 schreibt Smoltczyk wöchentlich Deutschlands erstes Vatikan-Blog „Uups! – et orbi“.

Audio-Mitschnitte

Die Reportage- Recherche (2007): Teil 1 ... Teil 2 ... Teil 3 ... Teil 4

Der Reporter und der Fotograf (2008): Teil 1 ... Teil 2 

Artikel dieses Autors, dieser Autorin:

Das Hemd des toten Weißen

Das Loch in Mitte

Der Fehlbare

Der große Preis

Ein himmlischer Tropfen

Merkels Dispo

Unsere gute Frau in Kalkutta

Unter Wölfen

Volltanken in Malabo

 

Zurück

Foto

Website des Autors

Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg