Reporter Forum Logo
24.03.17

Volker Skierka

Volker Skierka, geboren 1952 in Rheinfelden/Baden, begann seine journalistische Laufbahn bei einer Schülerzeitung und in Lokalredaktionen der Regionalzeitungen „Badische Zeitung“ Freiburg und „Südkurier“ Konstanz. Von 1973 bis 1975 Volontär und Redakteur bei den „Nürnberger Nachrichten“ in Nürnberg, anschließend von 1975 bis 1977 für die britische Nachrichtenagentur „Reuters“ in München und Bonn. 1977 „Reuters“-Korrespondent für Berlin (West) und DDR. 1979 Wechsel zu der in München erscheinenden überregionalen Tageszeitung „Süddeutsche Zeitung“. Bis 1986 deren Korrespondent in Berlin (West). Von 1986 bis 1989 Leiter der Hamburger Redaktion der „Süddeutschen Zeitung“ und zuständig für die politische Berichterstattung aus Norddeutschland und Nordeuropa. Von 1989 bis 1992 Korrespondent der „Süddeutschen Zeitung“ für Lateinamerika und die Karibik mit Sitz in Santiago de Chile. Anschließend bis 1997 Chefredakteur des Kultur- und Reisemagazins „Merian“ in Hamburg. Seither freier Autor und Publizist für Zeitungen, Zeitschriften, Rundfunksender insbesondere Deutschlandfunk und Deutschlandradio, Verlage, Film- und Fernsehproduktionen. Moderatorentätigkeit und Vorträge. Buchveröffentlichungen (siehe auch Publikationen): „Fidel Castro – Eine Biografie“ (Kindler und Rowohlt-Taschenbuchverlag 2001/2006). Der in mehrere Sprachen (englisch, spanisch, französich, italienisch, türkisch, polnisch) übersetzte Band ist auch als Hörbuch (Komplett-Media, München) erschienen. „Macht und Machenschaften – Die Wahrheitsfindung in der Barschel-Affäre“. Chronologie in Reportagen und Analysen über einen der größten politischen Skandale in der deutschen Nachkriegsgeschichte (mit Cordt Schnibben - Rasch und Röhring Hamburg/Knaur München 1988); „Armin Mueller-Stahl: Begegnungen“, Biografie über einen der gleichermaßen in der ehemaligen DDR wie in der Bundesrepublik bedeutendsten, seit über zwei Jahrzehnten auch international anerkannten deutschen Schauspieler (Knesebeck München 2002); „Lion Feuchtwanger – Eine Biographie“ über den nach 1933 in Südfrankreich und später in den USA im Exil lebenden deutsch-jüdischen Schriftsteller (Quadriga Berlin 1984); Herausgeber und Co-Autor von „Liebschaften und Greuelmärchen – Die unbekannten Zeichnungen von Heinrich Mann“ (Steidl Verlag Göttingen, 2001). Der auch in englischer Übersetzung in den USA erschienene Band enthielt eine große Auswahl ursprünglich als vernichtet und verloren geglaubter erotischer Zeichnungen des deutschen Schriftstellers (Vorabdruck im SPIEGEL). Radio, Film, Fernsehen: Co-Autor des mit Stephan Lamby produzierten Dokumentarfilms „Fidel Castro – Ewiger Revolutionär“ (ARD/WDR, 2004). Der Film ist als DVD erschienen (Komplett-Media München) und in einer– von Parthenon-Entertainment in London vertriebenen - englischsprachigen Version von zahlreichen Fernsehstationen in über 25 Ländern ausgestrahlt worden. - Das Buch „Macht und Machenschaften“ über die „Barschel-Affäre“ bildete 1989 die Grundlage für das Fernseh-Doku-Drama „Die Staatskanzlei“ von Heinrich Breloer und Horst Königstein. Derzeit entwickelt Skierka u.a. zusammen mit dem Regisseur Stanislaw Mucha einen Kino- und Fernsehdokumentarfilm über die Geschichte und Gegenwart des Stacheldrahtes. Darüberhinaus zahlreiche, bis zu einstündige Rundfunk-Feature-Produktionen im Bereich Politik und Kultur für Programme des Deuschlandfunks / Deutschlandradios sowie Sendern der ARD. Sonstiges: Egon-Erwin-Kisch-Journalisten-Preis 1980/81. (2. Preis für die Berliner Hausbesetzer-Reportage „Irgendwann packt Dich ‚ne einzige Wut“, Süddeutsche Zeitung, 3. November 1980). – Initiator und Gründer der Initiative zur Rettung der seinerzeit vom Abriß bedrohten „Villa Aurora“, des ehemaligen Wohnhauses des exilierten Schriftstellers Lion Feuchtwanger und dessen Frau Marta in Los Angeles. Die Initiative wurde von dem damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker ebenso unterstützt wie – u.a. - von den Politikern Willy Brandt, Hans-Jochen Vogel und Hans-Dietrich Genscher sowie Schrifstellern wie Günter Grass und Sten Nadolny sowie dem internationalen PEN-Club. Das Anwesen in den Hügeln von Pacific Palisades ist heute ein angesehenes deutsch-europäisches Kultur- und Stipendiatenzentrum für Schriftsteller, Künstler und Filmschaffende. – Skierka gehört außerdem der Jury und dem Vorstand des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises für Fernsehjournalismus an.

Artikel dieses Autors, dieser Autorin:

Irgendwann packt dich 'ne einzige Wut

 

Zurück

Foto

Website des Autors

Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg