Reporter Forum Logo
13.12.17

Marie-Luise Scherer

Marie-Luise Scherer, in Saarbrücken geboren, war 24 Jahre lang Autorin beim "Spiegel". Für ihre Reportage „Die Hundegrenze“ wurde sie 1994 mit dem Ludwig-Börne-Preis ausgezeichnet. Zweimal erhielt sie den Egon Erwin Kisch-Preis. Sie hat zwei Bücher veröffentlicht: „Ungeheurer Alltag“ 1988 bei Rowohlt und Der Akkordeonspieler 2004 im Eichborn Verlag. Sie lebt zurückgezogen in einem Dorf an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze.

Artikel dieses Autors, dieser Autorin:

Auf deutsch gesagt: gestrauchelt

Die Furcht vor dem Schreiben

 

Zurück

Foto

Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg