Reporter Forum Logo
31.08.16

Wie man's macht

Ullrich Fichtner „(Audio) Der erste Satz

Ab sofort stellen wir die Mitschnitte vom Reporter-Workshop auch als Podcast ins Netz. Wer iTunes verwendet, folge diesem Link, wer per RSS-Feed über neue Folgen informiert werden möchte, klickt hier.

Wie beginnt man eine gute Reportage? Nenne Roß und Reiter beim Namen, lautet die Empfehlung von Ullrich Fichtner. Doch sein Workshop beim Reporter-Forum 2011 zeigte auch: Ein Patentrezept gibt es nicht. Hier finden Sie noch einmal die Präsentation mit starken, ersten Sätzen und den Audio-Mitschnitt des Vortrags.

Zurück

Ullrich Fichtner


Ullrich Fichtner, Jahrgang 1965, ist seit 2001 Reporter beim SPIEGEL, seit 2011 mit Dienstsitz New York, zuvor Paris. Er volontierte bei der Frankenpost Hof, arbeitete während des Studiums für Regionalzeitungen und in der DDR-Wendezeit im Berliner Büro der Associated Press. In den neunziger Jahren Berlin-Korrespondent der Frankfurter Rundschau, danach ZEIT-Redakteur. Seine Reportagen wurden drei Mal mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis ausgezeichnet, zudem erhielt er den Theodor-Wolff- und drei Mal den Henri-Nannen-Preis.
Dokumente
Präsentation zum Workshop (Power-Point)
Der erste Satz (Audio-Mitschnitt)

erschienen in:
Reporter-Forum,
am 10.06.2011
Was ist ein guter erster Reportage-Satz? Ein guter erster Satz, sagt Ullrich Fichtner auf dem Reporter-Workshop, ist präzise und detailreich, stellt einen Helden oder einen Ort vor, formuliert ein Rätsel oder setzt sprachliche Anreize - verlockt den Leser in jedem Fall derart, dass der um jeden Preis herausfinden möchte, was passiert ist. Schlechte erste Sätze sind verspielt, abgegriffen, unpräzise, versuchen Atmosphäre zu kreieren, stellen den Ort und den Helden nicht vor. Was sonst noch zu beachten ist beim ersten Satz? Das hören Sie hier.

 

Kommentare

Richard, 12.08.2011, 09:51 Uhr:

Und wer iTunes nicht verwendet? Finde ich den Audio-Mitschnitt auch woanders?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg