Reporter Forum Logo
29.03.17

Prämierte Texte

Nicol Ljubic „Als ich rot wurde

Für diesen Text erhielt der Autor den Theodor-Wolff-Preis 2005.

Der Satz soll auf keinen Fall ironisch klingen. Ich habe ihn geübt, zu Hause vor dem Spiegel, mit verschiedenen Betonungen, mal auf »möchte«, mal auf »SPD«. Man soll mir glauben, dass ich es ernst meine. »Ich möchte in die SPD eintreten!«

Als ich vor dem Pförtner stehe, verschlucke ich aus Versehen das »in«, sage: »Ich möchte die SPD eintreten«. Er sagt: »Warten Sie, ich hole jemanden, der Ihnen hilft.« Dann greift er zum Hörer. Er wirkte nicht überrascht.

Es ist der 16. Oktober 2003, der Tag, an dem ich mich aufmache, die Gesellschaft zu verändern. Ein windstiller Tag. Die rote Fahne auf dem Dach des Willy-Brandt-Hauses hat sich schlaff um den Mast gewickelt.

Ein junger Mann in Jeans und Pullover kommt die Treppe herunter. »Du brauchst Hilfe?«, fragt er. »Ich möchte, ähm, Mitglied werden«, sage ich. »Schön«, sagt er, »wir freuen uns über jedes neue Mitglied.«

(...)


Zurück

Nicol Ljubic


Nicol Ljubic, geboren am 15. November 1971 in Zagreb. Aufgewachsen in Schweden, Griechenland, Russland. 1991 Abitur in Bremen. 1993-2002 Studium der Politikwissenschaften an der Universität Bremen; Abschluss: Diplom. Seit 1993 als freier Journalist u.a. tätig für Radio Bremen, für den WDR, NDR und HR. 1996 bis 1998 Besuch der Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg. 1999 Redakteur beim Jugend-Supplement jetzt der Süddeutschen Zeitung, München. 2001 Pauschalist beim Berliner Tagesspiegel im Ressort »Die dritte Seite«. Seitdem schreibt er als freier Autor. 1999 mit dem Hansel-Mieth-Preis ausgezeichnet und für den Egon-Erwin-Kisch-Preis und Axel-Springer-Preis für junge Journalisten nominiert. Nicol Ljubic hat zwei Bücher veröffentlicht: Im Jahr 2002 erschien der Roman »Mathildas Himmel« im Eichborn-Verlag und 2004 das Buch »Genosse Nachwuchs – Wie ich die Welt verändern wollte« bei DVA, München, "Heimatroman oder Wie mein Vater ein Deutscher wurde" (2006, DVA, München).
Dokumente
Als ich rot wurde (pdf)

erschienen in:
Die ZEIT,
am 02.09.2004

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg