Reporter Forum Logo
26.06.17

Henri-Nannen- Journalistenschule „Reporter und ihre Recherche

"Die Geschichte hinter der Geschichte", G+J Corporate Editors, Hamburg 2012, ISBN: 3652002423, Preis: 24,80 Euro


„Die Geschichte hinter der Geschichte“ heißt das Buch des aktuellen Lehrgangs: eine Sammlung von Werkstattberichten, die zeigt, wie es zugehen kann, wenn Journalisten ihre Arbeit machen, wie abenteuerlich oder banal, wie großartig, anstrengend, anrührend.

Solche Geschichten erfahren oft nur die Freunde der Reporter. Die Nannenschüler haben sie sich erzählen lassen, von Reportern, die im Auftrag von Stern, Spiegel und GEO unterwegs gewesen sind, von Paris Match, BBC und New York Times. Das Ergebnis ist eine bunte Mischung von Erzählungen, ein Panoptikum von Typen. Und doch gibt es einen Wesenszug, der all die ausgewählten Reporter auszeichnet: Es ist die Bedingungslosigkeit, mit der sie sich auf ihre Geschichten einlassen. Mit der sie Nähe suchen bis an die Grenze des Erträglichen, ob unter somalischen Piraten, deutschen Rechtsextremisten oder drei Wochen auf einem Baum hockend für ein einziges Tierfoto.

Als Leseprobe empfehlen wir Ihnen das Vorwort und den Werkstattbericht über Katja Glogers Reportage "Der lange Schatten des Genossen Stalin", in der sie 1990 die Entdeckung stalinistischer Massengräber in der zerfallenden Sowjetunion beschrieb.

Zurück

Henri-Nannen- Journalistenschule


Die Henri-Nannen-Journalistenschule ist die Journalistenschule des Verlags Gruner+Jahr, der ZEIT und des SPIEGEL. Während eines 18-monatigen Lehrgangs werden je 20 junge Leute in der Praxis des Qualitätsjournalismus unterwiesen, für Print- und digitale Medien. Seit 1979 haben 611 Journalistinnen und Journalisten diese renommierte Bildungseinrichtung absolviert. Viele von ihnen sind in Spitzenpositionen deutscher Medien gelangt.
erschienen in:
###ARTICLE_PUBLISHER###,
am 01.01.1970

 

Kommentare

Lidia, 25.04.2016, 06:53 Uhr:

“It is sufficiently different from the INT 21h interface that automatic translation would be likely to fa28#&.l2i1;Yep, the problems with A20 makes the CP/M-86 solution of doing 8080 to 8086 translation then replace all CALL 5s with INT E0s look much better IMO.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg