Reporter Forum Logo
21.07.17

Raphael Geiger „Teils interessant, öfter langweilig

Ende Mai trafen in Hamburg Journalisten auf Staatsanwälte, Detektive und Historiker. "Was Journalisten von anderen Rechercheberufen lernen können" wollte die Fachkonferenz "Recherche Reloaded" zeigen, organisiert vom Netzwerk Recherche in Zusammenarbeit mit dem Henri-Nannen-Preis. Raphael Geiger war dort und beschreibt, was er gelernt hat - und was nicht.


Das Netzwerk Recherche ist ein ziemlich sinnvoller Verein, der oft interessante Konferenzen und Workshops veranstaltet, kein Zweifel. Leider gelang das nicht am vorvergangenen Wochenende, als das Netzwerk wissen wollte: Was können Journalisten von anderen Rechercheberufen lernen? Also von Wirtschaftsdetektiven, von Profilern, Staatsanwälten oder Tierschützern.

Das klingt charmant: Die Branche beschäftigt sich einmal nicht mit sich selbst, Journalisten hören zu, lassen sich bereichern von Rechercheuren, die oft den gleichen Job machen wie Journalisten, nur ohne darüber zu schreiben.

Ein Staatsanwalt erklärte dann, wie er heute noch nach NS-Verbrechern fahndet. Der Wirtschaftsdetektiv legte ein geschätzt sieben Meter langes Firmen-Organigramm auf den Tisch und erzählte, wie er ein riesiges Konsortium aus verdeckten Verbindungen offenlegte. Der Tierschützer berichtete von nächtlichen Fahrten in die Schweineställe von Niedersachsen.

Die Konferenz war teils interessant, öfter langweilig und ganz oft scheiterte sie daran, dass die Rechercheure von ihrer Arbeit erzählten, aber nicht davon, was Journalisten davon lernen könnten. Der Staatsanwalt freute sich, dass er uneingeschränkten Zugang zu Stasi-Akten hat, ungeschwärzt – Journalisten haben das nicht. Der Wirtschaftsdetektiv verlor sich in Fachsprache, sodass ihn der Moderator alle zwei Minuten unterbrach, was aber auch nicht viel brachte. Der Workshop über den richtigen Umgang mit Zahlen und Statistiken geriet zur Mathestunde. Der Vortrag von Daniel Domscheit-Berg, ehemals Wiki-, jetzt OpenLeaks, setzte ein paar Semester Informatik voraus.

Klar war nicht alles für die Tonne, es gab auch sinnvolle Workshops. Der des Wirtschaftsprüfers etwa, der verdächtige Mitarbeiter von Firmen in Interviews zu Geständnissen bewegt – von seiner Fragetaktik können Journalisten tatsächlich viel lernen. Und der Referent hat nicht nur eine spannende Arbeit, er konnte auch spannend darüber reden.

Die meisten anderen Veranstaltungen waren jede eine Konferenz für sich, mit Menschen, die eineinviertel Stunden aus ihrem Berufsalltag berichteten. Die Teilnehmer wollten allerdings keine Reportage über interessante Berufe schreiben, sondern lernen von den Rechercheuren.

Bleibt die Frage: Geht das überhaupt, können Journalisten lernen von Staatsanwälten? Jedenfalls recherchieren Journalisten ohne Blaulicht, Telefonüberwachung und Hausdurchsuchung. Können Journalisten lernen von radikalen Tierschützern? Schlecht, weil ihnen ihre Redaktionen keinen Hausfriedensbruch erlauben, auch nicht nachts auf Bauernhöfen.

Die Branche beschäftigte sich also einmal nicht mit sich selbst, zwei Tage lang, wunderbar. Viel mitnehmen konnten Journalisten von dieser Tagung aber nicht. Zumindest wenn sie nicht selbst Ökonomen und Juristen und Informatiker waren.

Raphael Geiger

Zurück

Raphael Geiger


Raphael Geiger besuchte den 33. Lehrgang der Henri-Nannen-Schule. Stationen bei der "Abendzeitung", beim "Hamburger Abendblatt", "Spiegel", "Spiegel Online" und "Dummy". Seit 2012 im Auslandsressort des stern.
erschienen in:
Reporter-Forum,
am 07.06.2011

 

Kommentare

Chasethexy, 10.07.2017, 16:51 Uhr:

Levitra Tablets <a href=http://lowpricevia.com>viagra online prescription</a> buy brand name accutane

KelPietry, 03.07.2017, 06:20 Uhr:

Buy Synthroid From Canada <a href=http://cialprices.com>buy cialis</a> Buy Plavix Online Canada

KelPietry, 26.06.2017, 17:41 Uhr:

Can You Take Amoxicillin With Tylenol <a href=http://low-cost-kamagra-online.kamagpills.com>Low Cost Kamagra Online</a> Lioresal Commander 10mg

Azia, 25.04.2016, 10:27 Uhr:

This design is wicked! You definitely know how to keep a reader amused. Between your wit and your videos, I was almost moved to start my own blog (well, ala#ts&o8230;HaHm!) Wonderful job. I really enjoyed what you had to say, and more than that, how you presented it. Too cool!

Jan, 20.11.2011, 19:25 Uhr:

Langweiliger Text von Raphael Geiger. Hätte man alles in einem Satz sagen können.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg