Reporter Forum Logo
22.06.17

Making of...

Truman Capote „Dandy, Genie, Wrack

„Ich möchte, dass die Wahrheit die wirkliche Wahrheit ist, so dass ich sie nicht ändern kann?, Truman Capote wurde mit der Schilderung eines Verbrechens zum Begründer und zum Star der Reportage in Romanform, schreibt Hannes Ross. Doch die Arbeit an „Kaltblütig? war ein Albtraum und am Ende wohnte Capote der Hinrichtung seiner beiden Protagonisten sogar persönlich bei.

von Hannes Ross

Auf der letzten Party seines Lebens steht er allein am Rand. Sein  Gesicht ist blass und konturlos. Das zu früh gealterte Gesicht eines Trinkers. Seine wässrigen Augen suchen Blickkontakt zu den anderen Gästen. Sie betteln um Aufmerksamkeit. Doch alles, was Truman Capote an diesem Abend zu Ehren Liza Minellis im Dezember 1983 bekommt, sind mitleidige Blicke. Niemand bleibt stehen, um ein paar Worte mit ihm zu wechseln.

Man braucht viel Fantasie, um sich vorstellen zu können, dass dieser Mann ein paar Jahre zuvor der scharfsinnigste Schriftsteller, amüsanteste Partykönig und beste Reporter seiner Generation war. Als Truman Capote 1984, kurz vor seinem sechzigsten Geburtstag, an einer Überdosis Tabletten stirbt, ist er nur noch ein Pflegefall.

Dass Truman Capote so ganz anders war als die anderen, hatte sich früh gezeigt – zum Abscheu seiner Mutter. Lillie Mae ist 18 Jahre alt, als sie ihren Sohn Truman Streckfus Persons zur Welt bringt. Da ist Vater Arch, ein Scheckbetrüger, schon dabei, sich aus dem Staub zu machen. (Den Namen Capote übernimmt er später vom Stiefvater Joseph Garcia). Die Mutter schämt sich für ihren Sohn, der so weich ist, fast mädchenhaft in seinem Äußeren, dazu sehr sensibel, aber auch hysterisch. Immer wieder sperrt die Mutter ihren Sohn im Hotelzimmer ein, während sie sich amüsieren geht. Er schreit und hämmert gegen die Tür. "Irgendetwas ist da hängen geblieben", sagt Capote später. "Seitdem habe ich furchtbare Angst, verlassen zu werden."

(...)


Zurück

Truman Capote



Dokumente
Hannes Ross: Dandy, Genie, Wrack. Das Leben des Reporters Truman Capote (pdf)

erschienen in:
Reporter-Forum,
am 01.10.2007

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg