Reporter Forum Logo
20.09.17

Prämierte Texte

Garbriele Riedle „Dankesrede beim Emma-Journalistinnenpreis

Mit dieser Rede bedankte sich GEO-Redakteurin Gabriele Riedle für den Erhalt des Emma-Journalistinnenpreises 2010; sie gewann ihn für ihr Stück "Alles wieder auf Anfang". Sie finden die Reportage in der rechten Spalte als PDF.

Ich möchte mich bedanken für den Preis für meine Reportage aus Liberia, den ich nicht selbst entgegennehmen kann. Da ich dies schreibe, bin ich mit Packen beschäftigt. Am Tag der Preisverleihung werde ich auf Recherche im Inneren von Papua Neuguinea sein.

Mit diesen Recherchen auf schwierigen Untergrund ist es eine merkwürdige, eine problematische Sache.

Die klassische Darstellung meines Aufenthalts in Liberia beispielsweise würde so lauten:

Mehrere Wochen lang hat die Geo-Redakteurin Gabriele Riedle für ihre Reportage über den Neuanfang im westafrikanischen Liberia nach einem schier endlos langen Bürgerkrieg recherchiert.

Sie schlug sich durch die Slums der Hauptstadt Monrovia und durch die unwegsamsten Gebiete im tropischen Regenwald. Sie fuhr mit schrottreifen Autos und Motorrädern über zerstörte Straßen und schlammige Pisten und flog mit russischen Militärhubschraubern und Blauhelmen der Vereinten Nationen in sonst unerreichbare Winkel des Landes – und jederzeit mußte sie gefaßt sein auf einen der vielen Ausbrüche von Gewalt und auf spontane Aggressionen in diesem vollständig traumatisierten Land.

Sie traf ehemalige Kindersoldaten und Dorfälteste, die Massaker erlebt hatten, ging mit UN-Polizisten auf nächtliche Patrouille und ließ sich von der gewesenen Gattin des Kriegsherrn Charles Taylor deren Weltsicht erläutern. Sie erkündete Goldminengebiete und tanzte auf dörflichen Festen, sie watete durch Müll und Exkremente und machte sich fein für stilvolle Abendunterhaltungen mit internationalen Diplomaten – und schließlich auch für den Besuch bei Ellen Johnson-Sirleaf, des ersten weiblichen Staatsoberhaupts des afrikanischen Kontinents.

So stellt man sich die heldinnenhafte Reporterin vor. Da bin ich sogar selbst von mir beeindruckt.

Alles wahr, kein Wort erfunden – und dennoch auf merkwürdige Weise gleichzeitig unwahr. Eben weil die Geschichte so erzählt ist, wie so viele andere auch: Der Reporter und mittlerweile auch die Reporterin an der Krisenfront, der Kriegsfotograf und auch die Kriegsfotografin – Figuren, die selbst zu Heldinnen und Helden werden.

Figuren letztlich der Unterhaltungsindustrie.

Zum Nutzen der eigenen Eitelkeit und zur Freude des dankbaren Publikums. 

Oft genug wirkt sich das dann auch auf die Reportagen beziehungsweise auf die Photos aus. Die heldische Reporterin und der heldische Kriegsfotograf werden, bewusst oder unbewusst, die Erfahrungen, die sie gemacht haben, anders erzählen, andere Episoden auswählen, eine andere Bildsprache verwenden. Im Zweifelsfall werden sie einfach zusätzlich dramatisieren – wir erleben das, so finde ich, in zunehmendem Maße.

Also wie war es nun wirklich in Liberia? Ja, es war sehr heiß, sehr schmutzig, sehr anstrengend und bisweilen habe ich mich auch gefürchtet. Aber eigentlich geht es um etwas anderes: ich lande ja plötzlich in einem merkwürdigen Alltag, selbst wenn dieser noch so krisenhaft ist, und in einer ebenso merkwürdigen Normalität. Es ist nicht dramatisch und nicht sensationell, sondern normal, dass mir Leute im ruhigsten Plauderton von ethnischen Säuberungen erzählen, an denen sie beteiligt waren. Es ist normal, wenn die geschiedene Frau des Kriegsherren Charles Taylor, heute selbst Senatorin, mit ihrer offenen, temperamentvollen Art über ihr soziales Engagement spricht, obwohl bekannt ist, dass ihr Gatte im ehelichen Wohnzimmer mit eigener Hand Menschen umgebracht haben soll, und ich finde die Frau sogar äußerst sympathisch, auch wenn ich in der folgenden Nacht nicht schlafen kann aus lauter Verwirrung der Gefühle und weil ich nicht enträtseln kann, was für eine Person die Senatorin tatsächlich ist. 

Es ist normal, dass ehemalige Kindersoldaten mir von Morden und von Vergewaltigungen erzählen, die sie unter Umständen sogar selbst begangen haben und davon, dass sie ihre Mutter über alles lieben. Und wenn wir uns nach diesen merkwürdigen, meistens ziemlich langen Gesprächen dann zum Abschied umarmen, dann ist auch das richtig und gehört dazu. Und schließlich ist es auch normal, dass wir in Monrovia im eisgekühlten Sushi-Restaurant sitzen – gänzlich unheldinnenhaft und in konditionierter Kaltluft.

Von dieser Normalität, die dann natürlich stets doch ins absolut Ungeheuerliche kippt, versuche ich dann jedenfalls zu berichten.

In wie weit mir das gelingt, müssen Sie beurteilen.

Zurück

Garbriele Riedle


Gabriele Riedle, geboren 1958 in Stuttgart, Studium der Literaturwissenschaft, Linguistik und Italianistik an der Freien Universität Berlin. Sie war Taxifahrerin, Regieassistentin und Tänzerin am Theater. Seit vielen Jahren bereist sie die Welt (seit 2001 als Redakteurin bei GEO), schreibt aus Afghanistan und Haiti, Japan und dem Jemen. Für ihre Geschichte über den Völkermord in Darfur und die Flüchtlinge im Grenzgebiet des Tschad erhielt sie 2008 den Hansel-Mieth-Preis. Riedle hat ferner die Romane „Fluss“ und „Versuch über das wüste Leben“ veröffentlicht. 2008 war Riedle Writer in Residence im Ledig House in Omi, New York, 2009 in der Casa Zia Lina auf Elba, Italien. Riedle lebt in Berlin.
Dokumente
Alles wieder auf Anfang! (PDF)

erschienen in:
GEO,
am 01.12.2009

 

Kommentare

Geraldlyday, 20.09.2017, 10:57 Uhr:

mexican online pharmacies
<a href="http://canadianpharmacyrxbsl.com/">canadian pharmacy</a>
online drugstore
<a href=http://canadianpharmacyrxbsl.com/?viagra-cost>viagra cost</a>
canadian drugstore online
<a href="http://canadianpharmacyrxbsl.com/?valium-vs-xanax">valium vs xanax</a>

Ralphbob, 05.09.2017, 01:50 Uhr:

cialis kaufen frankreich

<a href="http://cialisxrm.com/">buy cialis online</a>

vendita cialis in svizzera

<a href=http://cialisxrm.com/>buy cialis online</a>

KelPietry, 23.07.2017, 22:20 Uhr:

Clobetasol With Next Day Delivery <a href=http://pricescial.com>cialis</a> Levitra 10 Vardenafil

KennSluple, 21.07.2017, 03:44 Uhr:

Pramipexole I Ts <a href=http://cheapviapill.com>viagra</a> Kamagra Soft Tabs

KelPietry, 09.07.2017, 06:04 Uhr:

Zithromax Tendon Problems <a href=http://cialvia.com>cialis</a> Vente Lioresal En Canada

KelPietry, 30.06.2017, 20:46 Uhr:

Acheter Lioresal Internet <a href=http://buycheapvia.com>online pharmacy</a> Wellbutrin Pay With Paypal

KelPietry, 20.06.2017, 17:32 Uhr:

Nazaire <a href=http://inderal.ccrpdc.com/inderal-online-no.php>Inderal Online No</a> El Cialis Se Puede Mezclar Con Alcohol Real Viagra Pills Cheapest <a href=http://buy-generic-levitra.buylevi.com>Buy Generic Levitra</a> Cialis Naturale Erboristeria Amoxicillin For Bacteria <a href=http://priligy-dapoxetine-online.priliorder.com>Priligy Dapoxetine Online</a> Lady Era Dapoxetina Australia <a href=http://cheap-viagra-usa.via100mg.com>Cheap Viagra Usa</a> Do People Overdose On Amoxicillin Propecia Cheap No Prescription <a href=http://cial40mg.com/fast-delivery-cialis.php>Fast Delivery Cialis</a> Cialis Rezeptfrei Dusseldorf Cost Of Viagra At Cvs <a href=http://buy-kamagra-cheap.kamagpills.com>Buy Kamagra Cheap</a> Viagra Overnight Acheter Viagra Generique Ligne <a href=http://viacheap.com>viagra</a> Antabuse Buyantabuse Disulfiram

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg