Reporter Forum Logo
19.11.17

Uta Keseling „Reise durch ein seltsames Land

Für diese Reportage war der Autor für den Egon-Erwin-Kisch-Preis 2010 vornominiert. 

Reise durch ein seltsames Land



Wir stehen in einer engen Straße und entrollen ein großes Schwarzweißfoto. Der italiensche Fotograf Livio Senigalliesi hat es im Frühsommer 1990 aufgenommen: eine Kopfsteinpflasterstraße in dem Bergbau-Städtchen Sangerhausen im Süden der DDR.



Von Uta Keseling, Berliner Morgenpost, 21.6.2009



Wir stehen in einer engen Straße und entrollen

ein großes Schwarzweißfoto. Der italiensche Fotograf

Livio Senigalliesi hat es im Frühsommer 1990

aufgenommen: eine Kopfsteinpflasterstraße in dem

Bergbau-Städtchen Sangerhausen im Süden der

DDR. Ein Radfahrer, zwei Wartburgs, ein Trabi. Den

Horizont begrenzt ein seltsamer Spitzkegel. Es ist

dieselbe Straße, in der wir jetzt stehen. Nur dass auf

dem Gipfel des Kegels das Förderband fehlt, das damals

rund um die Uhr Steine ausspuckte (...)

Zurück

Uta Keseling


Uta Keseling, geboren 1966, aufgewachsen in Marburg (Hessen), lebt seit 1987 in Berlin. Studium der Germanistik und Italianistik. Ab 1990 Studentin, freie Journalistin (und Taxifahrerin) in Berlin. Ab 1996 Volontariat an der Axel-Springer-Journalistenschule, seit 1998 Redakteurin bei Berliner Morgenpost und Die Welt. Nach fünf Jahren im Ressort Reportagen/ Magazin ist Uta Keseling seit 2008 verantwortliche Redakteurin im Ressort Berlin, Schwerpunkt Reportagen. Sie lebt in Berlin-Kreuzberg und der Uckermark (Brandenburg).
Dokumente
Reise durch ein seltsames Land

erschienen in:
Berliner Morgenpost,
am 21.06.2009

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg