Reporter Forum Logo
26.06.17

Prämierte Texte

Stefan Klein „Gelbe Lümmel vor düsterer Kulisse

Dieser Text gewann den 2. Platz beim Egon-Erwin-Kisch-Preis 1978.

Sonntagabend. In der kleinen Bar des Hotels „Unia" in der polnischen Stadt Lublin stehen gut gelaunte Leute beieinander. Sie lachen und scherzen und werden nur einmal ganz unwirsch, als sich herausstellt, daß die Barfrau kein „piwo" (Bier) auf Lager hat. Aber die Damen und Herren wissen sich zu helfen und bestellen statt dessen „Gelbe Lümmel", wie sie das Gemisch aus Wodka und Orangensaft nennen. Ein zufäl­lig dabeistehender Österreicher beobachtet die Gruppe interessiert und fragt: ..Seid's ihr Touri­sten?" Nach Lage der Dinge drängt sich diese Vermutung auf. Aber sie ist falsch. Die Teilnehmer der fröhlichen Gesellschaft sind allesamt beteiligt an einem NS-Verfahren, in dem es um die Ermordung von 250.000 Menschen geht. Drei Richter, zwei Staatsanwälte, zwei Nebenkläger-Vertreter und acht Verteidiger, die normalerweise im Schwurgerichtssaal 111 des Düsseldorfer Landgerichts über die Massenvernichtung im ehemaligen Konzentra­tionslager Majdanek bei Lublin verhandeln, sind an den Ort des furchtbaren Geschehens gereist. Hier wollen sie mit polnischer Rechtshilfe fünf jener Zeugen vernehmen, die nicht nach Düssel­dorf kommen können oder wollen. Am Ankunftstag, an dem sich der Beginn des Prozesses zufällig zum drittenmal jährt, will man es jedoch offensichtlich locker angehen las­sen. Die Bar im „Unia" ist schnell in deutscher Hand. Als die Fröhlichkeit spätabends ihrem Höhepunkt zustrebt, glaubt ein Beteiligter, dem Pressemann die Situation erklären zu müssen. „Wir alle wissen um den Ernst der Sache", sagt er. „Aber wir sind so oft zusammen und werden mit so viel Schrecklichem konfrontiert, da müs­sen wir auch mal albern sein. Das müssen Sie verstehen." Gegen Mitternacht muß die polni­sche Putzfrau „Gelbe Lümmel" vom Boden auf­wischen. Die Mädchen an der Reception müssen sich zweier betrunkener Anwälte erwehren.

mehr...

Zurück

Stefan Klein


Stefan Klein wurde 1950 in Tecklenburg/Westfalen geboren. Er arbeitete als Lokalreporter für die "Süddeutsche Zeitung", danach mehrere Jahre für den SPIEGEL. Anschließend kehrte er zur SZ zurück, für die er 1981 als Korrespondent nach Afrika, 1993 nach Singapur und 1998 nach Großbritannien ging. Anfang 2004 übernahm er den Posten des SZ-Chefkorrespondenten.
Dokumente
Gelbe Lümmel vor düsterer Kulisse (PDF)

erschienen in:
Süddeutsche Zeitung (SZ),
am 05.12.1978

 

Kommentare

India, 25.04.2016, 10:41 Uhr:

Sigh. I look out at my lavender plants in the front co8#dyart&ru230; on the north side of the house and there is still so much snow. But soon… soon!Loved reading this post.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg