Reporter Forum Logo
27.03.17

Prämierte Texte

Herbert Riehl-Heyse „Das Playmate vom Hasenbergl

Dieser Text gewann den 2. Platz beim Egon-Erwin-Kisch-Preis 1984.

Alles Wesentliche über Uschi, das aufregende Playmate, weiß der Kenner schon lange aus den Zeitungen, wenn auch die Aus­künfte manchmal ein wenig verwirrend waren. Hat sie nun eigentlich die Maße 84-50-84 (die Bild im November 79 bekanntgab) oder doch 87-61-85 (Bild, Juli 80), oder sind es vielleicht die 82-58-82, die Michael Graeter Im August 1978 für die AZ herausgefunden hat? Auch was den steilen Aufstieg in ihrer „Traumkarriere“ (Bild) angeht, ist man all die Jahre über ein wenig im Stich ge­lassen worden, denn irgendwas kann ja wohl nicht stimmen, wenn der Abend in Berlin im Ok­tober 1980 „schon mehr als 20 Filme mit Uschi gezählt hat, sie zur gleichen Zeit für Bild/Berlin aber gerade den zehnten Film drehte und es am Januar 81 (in Bild/München) plötzlich nur noch fünf waren, in denen sie bis dahin mitgewirkt ha­be. Aber egal, wichtig sind solche Details bei ei­nem Mädchen dieser Art ohnehin nicht. Hauptsache, es stimmt (und da sind sich ja auch alle Zeitungen einig), daß sie „süß" ist und „knackig" und „aufreizend" und daß die „heiße Uschi allen Män­nern den Kopf verdreht", wie wiederum Bild für seine Leser erarbeitet hat. Ansonsten ist nur noch von Belang, daß sich neben, unter oder über solchen Hinweisen - oder auch ganz ohne einen Vorwand - ein Photo der „splitterfasernackten“ Uschi B. placieren läßt, aus welchem hervorgeht, daß sie - wie die Bildunterschriftengestalter das formulieren - gerne „ihre Hüllen fallen läßt" und sich ohne ein Bikini-Oberteil einfach am wohlsten fühlt.

mehr...

Zurück

Herbert Riehl-Heyse


Herbert Riehl-Heyse (* 2. Oktober 1940 in Altötting als Herbert Riehl; † 23. April 2003 in Eichenau) studierte nach Abschluss des Gymnasiums in Burghausen zunächst Rechtswissenschaften und legte beide juristischen Staatsexamina ab. Seine ersten Schritte als Journalist unternahm er 1968 im Rahmen eines Volontariats beim Münchner Merkur. 1971 wechselte er zur Süddeutschen Zeitung. Als leitender Redakteur und Kolumnist prägte er mit seiner subtilen Satire und Ironie wesentlich den Stil der Zeitung. Riehl-Heyse war auch Autor von Büchern, in denen er vorwiegend das Spannungsfeld zwischen Politik und Medien ausleuchtete.
Dokumente
Das Playmate vom Hasnebergl (PDF)

erschienen in:
Süddeutsche Zeitung (SZ),
am 14.01.1984

 

Kommentare

Darvin, 25.04.2016, 11:39 Uhr:

I can't hear anhintyg over the sound of how awesome this article is.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg