Reporter Forum Logo

Birk Meinhardt „Alle sind wir da, bis auf Erich Honecka

Für diesen Text erhielt Birk Meinhardt den Egon-Erwin-Kisch-Preis 1999

Berlin, im Januar - Wodurch wird der Ruf ausgelöst? Dieser Ruf? So zum Beispiel: Ein Landshuter Spieler foult. Er müßte zügig zur Strafbank gleiten. Die Fans würden, in abgehackten, schneidend scharfen Worten, wie immer zu ihm herunterbrüllen: Sitz! Weil! Du! Ein Arschloch bist! Du warst böse und wir nicht! Uuuund! Tschüß! Dabei würden sie ihre Arme bei jeder Silbe ruckartig nach vorn strecken, den Sünder auf seinen Platz treibend. Aber der Landshuter macht Fisimatenten. Er will nicht gehen. Er erregt das Publikum mehr als gewöhnlich. Schrilles Gepfeife verstopft einem die Ohren. Schließlich langt der Landshuter nach einem Zuschauer. Das hätte er nicht tun sollen. Alle auf den Rängenalle! - folgen einem Reflex. Nach einem bedrohlichen Moment der Stille formieren sich die 5000 zu einem Chor, der Dyna-mo schreit, immer nur Dy-na-mo. Es klingt dunkel und trotzig. (...)

Zurück

Birk Meinhardt


Birk Meinhardt, geboren 1959 in Berlin; Journalistik-Studium in Leipzig; Sportredakteur bei Wochenpost, Junge Welt, Tagesspiegel, Süddeutsche Zeitung; seit 1996 Reporter der SZ; Kisch-Preis 1999 und 2001; diverse Buchveröffentlichungen.
Dokumente
"Alle sind wir da, bis auf Erich Honecka" (pdf)

erschienen in:
###ARTICLE_PUBLISHER###,
am 10.01.1998

 

Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg