Reporter Forum Logo
29.03.17

Wie man's macht

Lars Abromeit „Expedition zur äußersten Festung des Lebens

Über diese Reportage hat Lars Abromeit auf dem Reporter-Workshop 2007 gesprochen. Sie finden seinen Vortrag als Download unter der Rubrik "Audios".

Mitten im Gletschermeer, das den Südpol umgibt, geschützt von den Armen einer mächtigen Bergkette, verbirgt sich die außerirdisch anmutende Welt der »Antarctic Dry Valleys«: eine Wüste aus rostrotem Staub und blankem Gestein.

Monatelange Finsternis und endlose Kälte regieren hier, und stürmische Winde treiben Steinbrocken kilometerweit über den Permafrost. An diesem vielleicht extremsten Ort der Erde harren ausschließlich sonderbare Mikroben aus: eine Urgemeinschaft der Evolution, der Wissenschaftler in Eis und Sand nachspüren.

GEO-Reporter haben drei Forscherteams begleitet – in eine Landschaft wie vom Anfang der Zeit.

Zurück

Lars Abromeit


Lars Abromeit, geboren 1974 in Berlin, hat Rechtswissenschaften und Biologie studiert und als freier Autor unter anderem für die „Berliner Zeitung“, „Merian“ und die „taz“ geschrieben. Er besuchte die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg und ist seit Juli 2002 als Redakteur und Reporter bei GEO. 2007 wurde Lars Abromeit mit dem Axel-Springer-Preis und mit dem BMZ-Medienpreis Entwicklungspolitik ausgezeichnet.
Dokumente
Expedition zur äußersten Festung des Lebens

erschienen in:
GEO,
am 01.01.1970

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg