Reporter Forum Logo
18.10.17

Wie man's macht

Dirk Kurbjuweit „Die Unbeugsamen

Über diese Reportage hat Dirk Kurbjuweit auf dem Reporter-Workshop 2008 gesprochen. Sie finden seinen Vortrag als Download unter der Rubrik "Audios".

Es ist eine Zeit des Umfallens: Kurt Beck und Andrea Ypsilanti haben Wortbruch begangen. Auch Angela Merkel macht eine ganz andere Politik, als sie angekündigt hat. Doch es gibt auch Politiker, die immer bei ihrer Position bleiben. Ist das sinnvoll?

Wenn sich der Abgeordnete Josef Göppel nach einer Woche in Berlin besinnen will, geht er in seinen Wald, setzt sich an den Wegesrand und befragt die Käfer. Er sitzt reglos da und lauscht. Dann hört er etwas, was nur die Stillen und Beharrlichen hören können. Er hört die Käfer auf dem Waldboden, ihr Gekrabbel, ihr Geknacke. Was sie ihm sagen, ist: Es ist gut, es ist richtig. Josef Göppel, Mitglied des Deutschen Bundestags und der CSU, fühlt sich wohl in diesen Minuten.

Es ist sein Wald. Er gehört ihm nicht, aber hier hat er eine Waldarbeiterlehre gemacht, hier hat er als Förster gearbeitet, Bäume gepflanzt und Sauen geschossen. Es ist ein Wald in Mittelfranken, nahe Herrieden, wo Josef Göppel lebt. Eichen, Tannen, Wildschweine, Käfer.

Die Befragung der Käfer ergibt seit vier Jahrzehnten für Josef Göppel immer die gleiche Antwort: Es lohnt sich, du musst weitermachen. In München, wo er Landtagsabgeordneter war, und in Berlin hat er ganz andere Sachen gehört: Kauz, Spinner, lass es sein, hör auf damit.

Zurück

Dirk Kurbjuweit


Dirk Kurbjuweit, geboren am 3. November 1962 in Wiesbaden. Abitur 1982 in Essen, Zivildienst in einem Pflegeheim der Arbeiterwohlfahrt Essen, Kölner Journalistenschule, Studium der Volkswirtschaft in Köln, Diplom im Herbst 1989. Redakteur der ZEIT von 1990 bis 1999, Reporter beim SPIEGEL von Herbst 1999 bis Sommer 2007, Büroleiter beim SPIEGEL in Berlin seit Sommer 2007. Kurbjuweit ist verheiratet und hat zwei Kinder. Egon-Erwin-Kisch-Preis für die beste Reportage 1998 und 2002
Dokumente
Die Unbeugsamen

erschienen in:
Der Spiegel,
am 01.01.1970

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg