Reporter Forum Logo
29.04.17

Wie man's macht

Holger Gertz „Abstrampeln und freitreten

Über diese Reportage hat Holger Gertz auf dem Reporter-Workshop 2008 gesprochen. Sie finden seinen Vortrag als Download unter der Rubrik "Audios".

Der Sohn, am Anfang seiner Profilaufbahn, will sauber nach vorne fahren. Der Vater, einst Held im Gelben Trikot, hält das für eine Illusion.

Man erkennt ihn schon von weitem, wie er am Treffpunkt wartet, in der Fußgängerzone von Baden bei Zürich, gegenüber der Filiale von Credit Suisse. Er ist groß und athletisch, die Figur eines Sportlers, er trägt Schwarz, weil Schwarz einfach gut aussieht und er immer schon darauf geachtet hat, gut auszusehen. Passanten schleppen Einkaufstaschen, ein sonniger Nachmittag, die Straßen sind voller Menschen. Er sticht heraus, sie nannten ihn den "Blonden Engel" vor dreißig Jahren, und dass sein Haar noch schimmert wie damals, liegt wohl daran, dass der Friseur nachgeholfen hat. Dietrich Thurau, 52, ist nicht nur blond geblieben, er ist sogar blonder geworden. Seine Frisur wirkt wie von innen beleuchtet.

Im Café-Corner, einem etwas angeschmuddelten Laden, Typ Studentencafé, bestellt er einen Cappuccino und fängt an zu erzählen, die Worte stranden oft in einem sanften hessischen Sch. Er lebt schon länger in der Schweiz, aber er spricht noch wie damals, als aus dem Sohn eines Chemiefacharbeiters aus Frankfurt am Main der Blonde Engel wurde, der bei der Tour de France 1977 gleich am ersten Tag das Gelbe Trikot überziehen durfte und es dann zwei Wochen nicht mehr hergab. Die Fahrradläden in Deutschland verkauften schon während der Tour so viele Rennräder wie nie zuvor, vergriffen waren schnell auch die Schirmmützen, wie Thurau sie trug, Raleigh stand drauf, so hieß sein Team. Bald konnten in Deutschland alle Fernsehzuschauer die Namen der Etappenorte aussprechen, weil die Fernsehreporter sie ihnen halbwegs sicher eingebimst hatten: Oloron-Sainte-Marie. Seignosse-le-Penon. Bagnoles-de-l‘Orne.

Zurück

Holger Gertz


Holger Gertz, Jahrgang 1968, arbeitet nach dem Studium der Psychologie und einer Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule bei der Süddeutschen Zeitung, vor allem als Reporter auf der Seite Drei und als Streiflichtautor.
Dokumente
Abstrampeln und freitreten

erschienen in:
Süddeutsche Zeitung (SZ),
am 02.07.2007

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg