Reporter Forum Logo
27.05.17

Prämierte Texte

Cornelia Kazis „Letzte Tage

Dieser Text wurde mit dem 2. Preis beim Egon-Erwin-Kisch-Preis 2000 ausgezeichnet.

Es ist die Zeit zwischen dem 27. Mai und dem 2. Juli, Das sind die letzten Tage irn Leben der alten Frau und des jungen Mannes.

Der junge Mann ist 32 Jahre alt und Koch. Die alte Frau ist 86, Bäckersfrau und hat drei Kinder gross gezogen. Eines davon hat sie überlebt. Sie hat Krebs. Der junge Mann Aids. Er heisst Michael. Sie heisst Rosa Krayer. Das passt zum jungen Mann und zur alten Frau.

Beide haben sich vor Wochen im Hospiz im Park an einem Grillfest gesehen. Die alte Frau findet den jungen Mann sehr nett. Es tut ihr leid, dass er schon sterben muss.

Der junge Mann kann sich nicht an sie erinnern. Sie haben ihre Zimmer auf demselben Stock. Schräg über den Gang. Bei Michael steht an der Zimmertüre: Besucher sind gebeten, sich bei den Schwestern zu melden. Bei Rosa Krayer steht das nicht.

Das Hospiz im Park in Ariesheim ist eine grosse Villa im Grünen. Ein Ort für Menschen, für die es nach menschlichem Ermessen keine Heilung mehr gibt. Hier wird kein Leben künstlich verlängert, aber alles getan, damit es nicht schmerzlich und in Einsamkeit zu Ende geht. Leben und Sterben in Würde. Wer hier arbeitet, weiss, dass er leben nicht retten kann und wer hierher kommt nimmt an, dass es wahrscheinlich sein letztes Haus sein wird.

Zurück

Cornelia Kazis


Cornelia Kazis ist Lehrerin, Erwachsenenbildnerin und Redaktorin bei, Schweizer Radio DRS 1 und 2. Seit mehr als zwei Jahrzehnten Fachredaktorin für Erziehungs- und Bildungsfragen. Dozentin für Öffentlichkeitsarbeit und Medientraining am Institut für Pflegewissenschaften. Herausgeberin mehrerer Bücher zu familienbezogenen Themen. Trägerin des Egon-Erwin-Kisch-Preises, 2000 für Letzte Tage Protokolle des Sterbens. Zürcher Journalistenpreis, 2003 für Erschreckende Nähe.
Website des Autors
Dokumente
Letzte Tage (PDF)

erschienen in:
NZZ Folio,
am 01.11.1999

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg