Reporter Forum Logo
27.05.17

Prämierte Texte

Harald Schumacher / Henryk Hielscher „Albtraum Knast

Dieser Text wurde von der Vorjury für den Henri-Nannen-Preis 2009 in der Kategorie Dokumentation vorgeschlagen.

Ulrich Beckheuer, Leiter der Justizvollzugsanstalt (JVA) Euskirchen, stellt den Mann im dunkelgrauen Hemd vor. "Das ist Herr Sommer." Der Endvierziger mit dem kurzrasierten Schädel blickt freundlich-neugierig. Er war Vorstandsvorsitzender eines namhaften deutschen Unternehmens mit vierstelliger Belegschaft und hieß natürlich ganz anders. Gut sieben Monate saß er in Untersuchungshaft und wurde wegen Kapitalanlagebetrugs zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Die verbringt er zurzeit im offenen Vollzug in der Justizvollzugsanstalt Euskirchen unweit von Köln.

Wo und wann Sommer verhaftet wurde, behält er für sich, nicht aber, wie er es empfand: "Ein Schock." "Schatz, so isses", habe er zu seiner Ehefrau gesagt, als die Polizei ihn abholte. Von einem Tag auf den anderen verschwand Sommer hinter Schloss und Riegel, in einer anderen Welt. Eine Stunde Hofgang am Tag, die ersten sechs Wochen kein Besuch, dann endlich ein Wiedersehen mit den beiden Kindern, die inzwischen über Papas Sünden Bescheid wussten. Seine U-Haft-Zeit verbrachte Sommer in Zwei- und Drei-Mann-Zellen. "Lieber das, als allein zu sein", sagt er. Über Wochen kümmerte er sich um einen drogensüchtigen Epileptiker und pflegte einen albanischen Kriminellen, der zusammengeschlagen im Etagenbett unter ihm lag: "In der Aufgabe bin ich aufgegangen."

Die Finanzkrise, aber auch Schmiergeldaffären, Veruntreuungen und Betrugsdelikte rücken ins Blickfeld, was für die meisten Manager undenkbar war: den Gang ins Gefängnis - ein Absturz vom Glamour in den Schmuddel, vom Designer-Bett auf die Pritsche, aus saturierter Stellung ins bodenlose Nichts.

mehr...

Zurück

Harald Schumacher


Harald Schumacher hat die Hamburger Journalistenschule besucht, war Politik-Redakteur bei impulse und arbeitet seit 1987 bei der WirtschaftsWoche. - zunächst im Ressort Politik, dann als Reporter, seit 2006 Reporter im Ressort Unternehmen. Schumacher ist verheiratet, hat einen Sohn und eine Tochter.

Henryk Hielscher


Henryk Hielscher, geboren am 13. Oktober 1978 in Berlin, besucgte von 1999 bis 2005 die Deutsche Journalistenschule (DJS), München und studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität Diplomjournalismus mit den Teilfächern Politik, Volkswirtschaftslehre und Kommunikationswissenschaft, in dieser Zeit Freier Autor für das Politik- und Wirtschaftsressort MAX, Berlin. Von April 2005 bis Juli 2006 arbeitete er als freier Journalist und Rechercheur für TV- und Printmagazine (u.a. SPIEGEL, stern, Börse Online, Frontal 21, NDR-Panorama), seit August 2006 bei der WirtschaftsWoche, Düsseldorf, dort bis August 2008 Redakteur im Ressort „Menschen der Wirtschaft“, seit September 2008 Redakteur im Ressort Unternehmen + Märkte.
Dokumente
Albtraum Knast (PDF)

erschienen in:
Wirtschaftswoche,
am 03.11.2008

 

Kommentare

Lyzbeth, 25.04.2016, 05:58 Uhr:

"Woods could have easily arranged to have been interviewed on a one on one basis by any number of distinguished joqonalists.&uurt;A "one on one interview" with a distinguished journalist, is not quite going on stage and making 45 seconds of infidelity jokes in front of YOUR audience, that came to laugh anyway...before switching to Sarah Palin, is it?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg