Reporter Forum Logo
26.05.17

Prämierte Texte

Ullrich Fichtner „Der Krieger aus Spandau

Dieser Text wurde von den Vorjuroren für den Egon-Erwin-Kisch-Preis 2009 vorgeschlagen.

Lange bevor Jeffrey Jamaleldine in irakischer Nacht bei Ramadi von einer Gewehrkugel ins Gesicht getroffen wurde, durchstreifte er West-Berlin und wollte Fußballprofi werden wie so viele deutsche Kinder. Er spielte erst bei Blau-Weiß Spandau, beim SC Gatow, später A-Jugend bei Schwarz-Weiß, dann Senioren beim SC Staaken. Meist stand er im Tor, oft gewann er seinem Team die Spiele, aber er konnte Tore nicht nur verhindern, er konnte sie auch schießen, konnte Bälle verteilen, er hatte das Auge, und er hatte die gezähmte Kraft. Es hätte, in seinem Leben, bei seinen Talenten, auch alles ganz anders kommen können.

"Was ich mache, will ich richtig machen", sagt Jamaleldine, es ist sein Glaubenssatz, der oft in den Gesprächen fällt, manchmal wortwörtlich, manchmal abgewandelt, und er hat sich, sagt er, immer daran gehalten. Ob er für Hungerlöhne Teppiche verlegte, beim Perser kellnerte oder als Autoverkäufer jobbte, er wollte es richtig machen, korrekt.

Um sich das Studium zu verdienen, in Amerika, hat er als Tagelöhner Heuballen gestapelt, er ist in Löwen-Kostümen als Maskottchen von Basketball-Teams aufgetreten, er hat sich in Spielcasinos anstellen lassen, um Eis zu verschenken, oder steckte Plastikkappen auf Mückenspray-Dosen im Akkord, wie ein Automat. Alles hat er immer ernst genommen, hat saubere Arbeit abgeliefert, wie bestellt.


mehr...

Zurück

Ullrich Fichtner


Ullrich Fichtner, Jahrgang 1965, ist seit 2001 Reporter beim SPIEGEL, seit 2011 mit Dienstsitz New York, zuvor Paris. Er volontierte bei der Frankenpost Hof, arbeitete während des Studiums für Regionalzeitungen und in der DDR-Wendezeit im Berliner Büro der Associated Press. In den neunziger Jahren Berlin-Korrespondent der Frankfurter Rundschau, danach ZEIT-Redakteur. Seine Reportagen wurden drei Mal mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis ausgezeichnet, zudem erhielt er den Theodor-Wolff- und drei Mal den Henri-Nannen-Preis.
Links
Der Krieger von Spandau (PDF)

erschienen in:
Der Spiegel,
am 03.03.2008

 

Kommentare

Sanjay, 25.11.2015, 14:12 Uhr:

A, really ssiurrped that people compare Armagedon to Deep Impact,I saw both, i dont see anything good about Deep Impact except the idea of failing in the mission and showing the aftermath, but then when i completed the film i realized it was pooorly implemented.Armagedon 10/10 (never leaves you boared)Deep Impact 6/10 (Good idea,Bad Implementation)Please people dont compare awesome movie with a boaring one.Thank you

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg