Reporter Forum Logo

Reporter-Forum

Stefan Schomann „Mister Chicago

Am 31. Oktober 2008 ist Studs Terkel im Alter von 96 Jahren gestorben - der legendäre Radio-Moderator und Geschichtensammler, der Guerilla-Journalist und passionierte Fußgänger, der Mitbegründer der Oral History. Aus seinen Interviews machte er Bücher, "Meisterwerke der mündlichen Überlieferung, vereint durch ihr Leitmotiv, die Würde der Arbeit. Der Kleindarsteller, der von Hollywood träumt, aber schließlich durch einen Werbespot so berühmt wird, daß er sich kaum mehr aus dem Hause traut. Der mit allen Wassern gewaschene Hausierer, der dem Tod einen Deal vorschlagen möchte. Der Gasmann, der seine Bißwunden studiert. Der Arbeiter aus der Abdeckerei, der eine naserümpfende Dame darüber aufklärt, daß seine Schmiere den Grundstoff für ihren Lippenstift bildet." Der Berliner Reporter Stefan Schomann hat Terkel vor einigen Jahren getroffen und wurde Zeuge, wie unendlich beliebt er in seiner Heimatstadt war: "Groß, rot und blitzeblank hielt ein Feuerwehrauto auf offener Straße, und die Brigade salutierte."


Zur Erinnerung an Studs Terkel

Fünfundachtzig purpurrote Rosen. Daneben ein Korb voller Glückwünsche und rühmender Zuschriften sowie etliche Bücher mit überschwenglichen Widmungen. Von Ehefrau Ida ein paar Margeriten im Milchglas und ein Prosit, spöttisch und unsentimental, wie sie es immer miteinander hielten. Es war der Morgen nach Studs Terkels 85. Geburtstag; elf Jahre liegt das jetzt zurück. Etliche Male klingelte das Telefon, und dann schmetterte er die Ergebenheitsadressen der Nachzügler leutselig ab. Wobei er fast jedesmal den alten Spruch zum besten gab: "Jahrgang 1912 — die Titanic ging unter und ich tauchte auf.“ Natürlich kannten den alle, aber gelacht haben sie trotzdem. Belustigt sah er einige Zeitungsartikel durch, die seine Aufnahme in die amerikanische Akademie der Künste meldeten. Gestatten: Studs von Terkel, Ritter der Tafelrunde. Eine erfreuliche Ehrung, nur etwas spät für einen, dessen Memoiren bereits ein Vierteljahrhundert zuvor erschienen waren.

Ich besuchte ihn damals für ein GEO Special über Chicago — seine Stadt, ohne die er so wenig vorstellbar war wie sie ohne ihn. Mister Chicago lautete denn auch sein populärer Ehrentitel. Die Stadt bot ihm den Rohstoff von Millionen von Biographien, die wilde Geschichte einer Metropole sowie ein großes Publikum. Er wiederum gab ihr Bewußtsein, Weltläufigkeit, Kultur, vor allem aber: Er brachte sie zur Sprache. Indem er sie, in Gestalt ihrer Bewohner, ein ums andere Mal vors Mikrophon bat.

Mehr...

Zurück

Stefan Schomann


Stefan Schomann, geboren 1962 in München, lebt in Berlin. Schreibt überwiegend Reportagen, vor allem für GEO, auch für MERIAN, DIE ZEIT und die Frankfurter Rundschau. Soeben erschien bei Heyne sein Buch "Letzte Zuflucht Schanghai" über eine ungewöhnliche Liebe in bewegter Zeit.
Dokumente
Stefan Schomann über Studs Terkel (pdf)

erschienen in:
Reporter-Forum,
am 11.11.2008

Studs Terkel


 

Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg