Reporter Forum Logo
27.06.17

Prämierte Texte

Markus Feldenkirchen „Eins plus eins = null

Mit diesem Text gewann Markus Feldenkirchen den Axel-Springer-Preis 2007.

Berlin, Gesundheitsministerium, Büro der Ministerin, vergangenen Mittwoch. Sie steht vor 24 Knöpfen, die in die Wand eingelassen sind. Sie kann mit den Knöpfen die Jalousien für 24 Fenster steuern. Sie lässt die Jalousien hoch- und runterfahren, sie ist noch unschlüssig, ob sie es lieber hell oder dunkel haben will, dann entscheidet sie sich für hell. "Ich bin doch ein Sonnenscheinchen", sagt Ulla Schmidt. Sie trägt ein schwarzes Sakko und Schuhe, aus denen vorn rote Zehennägel gucken. Sie geht quer durch ihr Büro und nimmt in einem schwarzen Ledersessel Platz.

Es soll ein Gespräch über ihre Gesundheitsreform werden. Kein Problem, sagt Schmidt. Sie fängt an zu reden, sie kann wundervoll lächeln, während sie spricht, am Ende wird sie eine Stunde durchgelächelt haben. Sie sagt, dass die Reform am Ersten Vierten Zweisieben in Kraft treten muss, damit der Fonds am Ersten Ersten Zweiacht kommen kann. Sie sagt auch, dass der Morbi-RSA nicht vor dem Ersten Ersten Zweineun kommen kann, "weil man da so lange braucht, um die Fakten zu machen". Die Ministerin steckt tief in der Materie. Es klingt, als wäre alles stabil, als hätte sie den Prozess unter Kontrolle. Sie sagt, mit den Eckpunkten sei es so wie mit den Maschen am Pullover. "Wenn Sie anfangen, die aufzuzupfen, ist bald nichts mehr von Ihrem Pullover da. Ich wache deshalb wie eine Luchsin darüber, dass die Eckpunkte eins zu eins umgesetzt werden." Dasselbe hat Gerhard Schröder einst über die Hartz-Reformen gesagt.

Mehr...

Zurück

Markus Feldenkirchen


Markus Feldenkirchen wurde am 1. September 1975 in Bergisch Gladbach geboren. Abitur 1995 am Albertus-Magnus Gymnasium, Bensberg. Studium der Politik- und Literaturwissenschaften sowie der Neueren Geschichte an der Universität Bonn und der New York University. Im Anschluss Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München (38. Kompaktklasse), Abschluss im Jahr 2000. Danach Parlamentskorrspondent beim Berliner Tagesspiegel. Seit 2004 schreibt er für den SPIEGEL, zunächst als Redakteur, später als stellvertretender Büroleiter und gegenwärtig als Reporter im Hauptstadtbüro. Feldenkirchen gewann den Journalistenpreis der Körber-Stiftung und den Axel-Springer-Preises für Nachwuchsjournalisten.
Links
Eins plus eins = null bei wissen.spiegel.de

erschienen in:
Der Spiegel,
am 18.09.2006

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg