Reporter Forum Logo
26.05.17

Prämierte Texte

Steffen Kraft „Mein Schüler, der Todespilot

Mit diesem Text gewann Steffen Kraft den Axel-Springer-Preis 2006.

Es ist später Vormittag am 28. Juni 2000, als Dorothee H. ihrem Flugschüler den Steuerknüppel übergibt. Ziad Jarrah lenkt zum ersten Mal ein Flugzeug, 15 Minuten nach dem Start in Venice, Florida. Es ist seine erste Flugstunde, er soll ein Gefühl für die Cessna 152 bekommen, dann das Steuer zurückgeben. Doch Ziad Jarrah sagt: "Ich bin hier der Mann, ich fliege das Flugzeug.“ Schüler und Lehrerin starren einander einen Moment in die Augen. Das lenkt Jarrah ab, sein Griff lockert sich, die Cessna kippt nach links. Erschrocken reißt Jarrah die Hände weg, Dorothee H. hat das Steuer wieder.

"Danach waren wir die besten Freunde“, sagt sie heute. Damals freute sich Dorothee H. sogar über den Zwischenfall. Weil so schnell klar gestellt war, dass an Bord immer der Kapitän das Sagen hat. Ein gutes Jahr später, am 11. September 2001, hat ihr Flugschüler solche Regeln endgültig abgeworfen. Ziad Jarrah kapert mit anderen Terroristen die United-Airlines-Maschine, Flug UA 93. Als Passagiere die Entführer überwältigen wollen und ins Cockpit eindringen, kippt die Maschine. Um 10.06 Uhr stürzt die Boeing 757 in einen Acker bei Shanksville, Pennsylvania. Zu diesem Zeitpunkt haben Jarrahs Komplizen bereits die Türme des World Trade Centers in New York mit zwei weiteren Flugzeugen durchbohrt und eine dritte Maschine auf das Pentagon in Washington stürzen lassen. Die westliche Welt erbebt.

Auch bei seinem letzten Flug wollte Todespilot Ziad Jarrah das Steuer nicht loslassen. Seine Fluglehrerin bekommt seither den Gedanken nicht los: "Ich habe ihm die Waffe in die Hand gegeben.“


Mehr...

Zurück

Steffen Kraft


Steffen Kraft, geboren 1978 in Böblingen, studierte Germanistik, Philosophie und Journalistik in Hamburg und Oxford (1999-2004). Während dieser Zeit freie Mitarbeit bei diversen Medien, darunter Sindelfinger Zeitung, Stuttgarter Nachrichten, Badische Zeitung, dpa, NDR, Tagesspiegel und Süddeutsche Zeitung. Anschließend besuchte er die Deutsche Journalistenschule München, arbeitete dann als Redakteur im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung und seit 2006 für die Seite 3 des Berliner Tagesspiegel. Ausgezeichnet u.a. mit den Axel-Springer-Preis 2006 für ein Porträt der deutschen Fluglehrerin des 9/11-Piloten Ziad Jarrah.
Dokumente
Mein Schüler, der Todespilot (PDF)

erschienen in:
Süddeutsche Zeitung (SZ),
am 09.09.2005

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kontakt: Reporter Forum e.V. | Sierichstr. 171 | 22299 Hamburg